Donnerstag, 1. Oktober 2015

Rosemont Uhrenproduktion in Basel

Swiss Made Watches



Rosemont Uhren werden seit 1951 in der Schweiz hergestellt.


Die Produktion, der ursprünglich in La Chaux-de-Fonds ansässige, auch die Fertigung von Tischuhren spezialisierte Manufaktur, ist seit bald 20 Jahren in Basel.

Die Uhren Sammlerin, Masumi Kimura, lässt die Uhren bei ZENO-WATCH BASEL nach alten Vorbildern der 20er, 30er und 40er Jahren nachbauen. Dabei wird auf den Vintage Charakter der Uhren geachtet, aber mit modernen Fabrikationsmetoden produziert.

Die meist sehr kleinen Damenuhren haben als gemeinsames Merkmal eine blühende Rose auf dem Uhrenboden. Sie sind daher besonders für schmale Handgelenke geeignet.

Besonders erfreulich ist, dass alle Uhren mit hochwertigen Qualitätsuhrwerken von Ronda aus Lausen BL ausgestattet sind. Also sehr viel Basel in den Uhren steckt...

Leider werden die femininen Uhren vor allem für den boomenden asiatischen Markt produziert. Aber natürlich kann man diese auch in Basel bei Au Bijou erwerben...

Weitere Infos unter www.rosemont-swiss.com

Samstag, 27. Juni 2015

G-SHOCK Gulfmaster: Kaum auf dem Markt schon vergriffen...

Die Nachfrage nach den neuen Modell Gulfmaster GWN-1000 ist riesig und zeigt eindrücklich, dass die beliebten, nahezu unzerstörbaren Uhren in allen Lebenswelten zuhause sind: Nach maritimem Anspruch konzipiert, ist die Gulfmaster ein verlässlicher Partner auf allen Gewässern... 

GWN-1000

Diese und etwa 200 andere Casio Uhren
finden Sie online bei UHREN-SHOP.ch/G-Shock

Digitale Präzision bei unübertroffener Widerstandsfähigkeit - das steht besonders für die technischen Highend Modelle von G-SHOCK. Zum Einsatz kommen bei der GWN-1000 die neuesten Technologien, sie vereint die Vorzüge einer analogen, schnell ablesbaren Anzeige mit weitreichenden digitalen Kompetenzen. So schnell und machtvoll die Gewässer dieser Erde sind, so wichtig werden genau diese Eigenschaften in Situationen, die schnelle Reaktionen erfordern, da jede Sekunde zählt. Über die elektronische Krone der Smart Access Technologie können alle Features der Uhr schnell und einfach erreicht werden. 

Die neue GWN-1000 richtet sich, neben Wassersportbegeisterten im Allgemeinen, besonders an maritime Professionals, die ihren Alltag auf dem Wasser verbringen. Die Zuverlässigkeit einer G-SHOCK ist kaum zu überschätzen für ihre Arbeit, von jederzeit abrufbaren Funktionen hängt hier oft weit mehr ab als man sich vorstellen kann. Das beginnt mit dem Barometer, welches über die Digitalanzeige exakte Werte liefert und aktuelle Änderungen des Luftdrucks nicht nur schnell und übersichtlich mit dem Sekundenzeiger angibt, sondern sogar mit einem Signalton warnt, wenn das Wetter sich schlagartig zu ändern beginnt. Gerade auf offener See sind Wetterumschwünge erst sehr spät mit den eigenen Augen zu erkennen, die Sensoren der GWN-1000 sind somit eine wichtige Unterstützung. 

G-Shock Gulfmaster

Weitere hilfreiche Funktionen der neuen G-SHOCK Gulfmaster sind ein Altimeter (Höhenmesser), die Kompassfunktion, für die der Sekundenzeiger gen Norden weist und die Gradzahl auf dem Display erscheint, sowie die für viele voreingestellte Destinationen abrufbare Ebbe/Flut Anzeige - eine wirklich wertvolle Information z.B. für Ankerplätze, mit denen man nicht vertraut ist. 

Weiter werden die Temperatur und die Mondphase angezeigt, zusätzlich zu den zahlreichen von G-SHOCK gewohnten Features wie der Weltzeitanzeige, Wasserdichtigkeit bis 20 bar und die legendäre Stoßfestigkeit. Mit zwei separaten LEDs zur Beleuchtung ist die GWN-1000 auch bei schlechter Witterung immer gut ablesbar - unabdingbar bei Einsätzen auf rauer See. Durch die Tough Solar Technologie versorgt sich die neueG-SHOCK bei Sonneneinstrahlung selbst mit Energie, so dass auch bei längsten Expeditionen und Ausfahrten immer Verlass auf die GWN-1000 ist. Exakte Zeitdaten lässt sich die neue Gulfmaster per Funk übermitteln, Stoppuhr, Countdown-Timer und Alarmfunktion sind einfach zu bedienen und einzustellen. 


ÜBER G-SHOCK 
G-SHOCK entstand aus der Idee und dem Wunsch, eine unzerstörbare Uhr zu erschaffen. Die Ingenieure von CASIO folgten dem "Triple 10" Konzept, welches beinhaltete dass die Uhr einen Sturz aus 10 Metern Höhe überstehen, 10 Bar Wasserdruck aushalten und mit nur einer einzigen Batterie eine Laufzeit von 10 Jahren habe sollte.

Seit dem Launch im Jahre 1983 hat G-SHOCK weiterhin an diesem Konzept festgehalten und die Weiterentwicklung der G-SHOCK Modelle perfektioniert.


Die neue GWN-1000C-1AER in schwarz und das
Modell 
GWN-1000B-1BER in blau
sind demnächst wieder
 im ausgewählten Fachhandel erhältlich...


Natürlich auch bei Au Bijou Uhren & Schmuck in Basel
oder online bei UHREN-SHOP.ch

Weiter Infos unter: G-Shock.eu

Samstag, 21. März 2015

Smart Watches an der Baselworld 2015

Nun gibt es ja immer mehr "intelligente" Smarte Uhren



wie die Modelle von: Alcatel, Alfex, Alpina, Apple, Azus, Breitling, Bulgari, Casio, Citizen, Cogito, Cookoo, CST, Fitbit, Fossil, Frederique Constant, Garmin, Guess, Hauwei, i'm Watch, inPulse, Kairos, Kenneth Cole, Leikr, LG, Martian, Meta Watch, Mondaine, Motorola, Neptune, Nike, Nissan, Omate, Pebble, Qualcomm, Samsung, Si14, Sony, Tag Heuer, Tissot, Toq, WearIT


Ich bin Schweizer Uhrmacher und daher sicherlich nicht objektiv.
Trotzdem bin ich überzeugt, dass die Smartuhren demnächst einen
grossen Teil der Umsatzes des Uhrenmarktes ausmachen werden.

Obwohl mir das Design einige Modelle sehr gut gefällt,
und die eine oder andere Funktion nützlich oder zumindest cool ist,
hat mich bisher noch keine Smart Watch restlos überzeugt.


An der Baselworld 2015 wurden diverse Modelle gezeigt.
Viele angebotenen Funktionen sind mehr Spielzeug als tatsächlich
notwenig oder nützlich. Oft sind die intelligenten Uhren auch
umständlich zu bedienen oder es braucht einen Profi diese
zu installieren und mit dem Smart Phone zu verbinden.
Es gibt da zwar Ausnahmen wie etwa die Apple Watch,
aber auch diese hat wie die meisten aktuellen Modelle
eine fast lächerliche Akkulaufzeit.

Die rein Batterie betriebenen Uhren wie die Mondaine
Helvetica bieten aber leider wieder zu wenige Funktionen... 

Die allermeisten Uhren sind unter 120g schwer,
oft sogar unter 90g. Dies ist sicherlich positiv.
Dafür sind vor allem die ganz günstigen
Modelle aus einfachstem Kunststoff.
An einem Messe Stand sah das
Ausstellungsstück bereits am ersten Tag
aus, als wäre es jahrelang getragen worden.
Es gibt aber auch lobenswerte Bespiele
aus hochwertigem Titan oder Edelstahl.

Leider sind die Uhren aber oft zu gross, bzw.
am Handgelenkt zu sperrig und nicht ergonomisch.
Schwarze Display sind bei Tageslicht zu Teil schlecht
abzulesen und man sieht jeden Fingerabdruck.
Zum Teil kann man schon Videos am Display anzeigen
lassen, eine Lupe, damit man auch erkennt,
was zu sehen wäre, fehlt aber noch...


Das man neben der Smart Watch fast bei allen Modellen
auch noch ein Smart Phone braucht und meistens
nur ein bestimmtes (möglichst neues) ist auch "noch"
ein Problem, dass gelöst werden sollte...
 Smart Watch von E-Ceros

Das es Uhren gibt, die per Sprachsteuerung
reagieren finde ich zum Beispiel grossartig.
Überhaupt gefallen mir vielen der Möglichkeiten
und die zum Teil unorthodoxen Lösungsideen.
Vor allem von Herstellern, die nicht aus dem
klassischen Uhrenbereich kommen, haben
den Markt definitiv jetzt schon bereichert.


Wir dürfen also gespannt sein, was uns in Zukunft
erwartet, denn obwohl ich mich hier mehrheitlich
kritisch geäussert habe, glaube ich, dass
die Kritikpunkte in Zukunft gelöst werden können.

Der Hersteller der zuerst die potenziell nützlichen Funktionen
kombiniert mit Internet Zugang ohne  Smart Phone,
mit einem Akku mit wesentlich längeren Laufzeit,
dessen Produkt wird sicher das Rennen machen.

Ob die eher klassischen Schweizer Hersteller
da mitreden können und ob Smart Uhren
auch im Uhren Fachhandel verkauft werden,
wird man sehen...



Smart Watches mit Bluetooth Funktion
online kaufen 
bei UHREN-SHOP.ch

Samstag, 7. März 2015

Die Schweizer Smart Watch von Mondaine

Der Schweizer Uhrenhersteller Mondaine,
bekannt für die SBB-Uhren, stellte
erste Smart-Watch vor.


Auf den ersten Blick sieht die Helvetica No. 1 Bold Smart ganz klassisch aus.
Im Innern der Horological Smartwatch steckt jedoch modernste Technik.
Unterhalb der Mitte hat die Uhr die Fitness-Tracking-Funktionen verborgen.
Die Uhr hat eine Aktivitäts- und Schlafüberwachung (MotionX activity tracking), sammelt Tag und Nacht Daten und sendet sie auf Wunsch via Smartphone-App an die MotionX-Cloud.

Erste Schweizer Smart Watch

Bewegt man sich über eine längere Zeit nur sehr wenig, erinnert die Uhr ihre Träger daran, mal wieder aufzustehen und sich zu bewegen. Ferner hat die Uhr einen Schlaftracker, der den Schlaf überwacht.

Dieser soll nicht nur funktionieren, wenn man die Uhr nachts am Handgelenk trägt, sondern auch, wenn man sie bloss auf die Matratze legt. Mit dabei ist auch ein Schlafzyklus-Wecker, der einen erst dann weckt, wenn man sich nicht mehr im Tiefschlaf befindet. Mondaine beschränkt sich also bewusst auf Fitness- und Tracking-Funktionen: Schlafüberwachung, Schlafzyklus-Alarm, Aktivitätsverfolgung oder etwa Hinweise, wenn man lange nicht aktiv war.

Der Datenaustausch zwischen der Uhr und Smartphone (oder Tablet) funktioniert per Bluetooth via App - unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem!

Per automatische Zeitanpassung bezieht die Uhr die exakte Zeit vom Mobilenetz, sodass man sie auch auf Reisen nie von Hand eingestellt werden muss.

Während andere Smartwatches schon nach kurzer Zeit ans Netzteil angeschlossen werden müssen, soll die Batterie für eine Laufzeit von über zwei Jahren sorgen. 

Die digitale Technik der Smartwatch versteckt sich unter dem analogen Zifferblatt

 Wie alle anderen Uhrenmodelle produziert Mondaine auch die Smartwatch in Biberist. Auch das Quartz-Modul, von Manufacture Movements Technologies (MMT) ist ebenfalls eine Schweizer Konstruktion.

Schweizer Uhren von Mondaine aus Biberist bei Solothurn

Der Prototyp wird offiziell erstmals an der Baselworld vom 19.-26. März gezeigt. 
Der Preis ist zur Zeit noch nicht bekannt...
Die Smartuhren sind in der Schweiz voraussichtlich ab Herbst 2015
im ausgesuchten Uhren Fachhandel erhältlich.In Basel bei Au Bijou Uhren & Schmuck
oder online bei UHREN-SHOP.ch

Weitere Infos unter Mondaine Schweiz

Donnerstag, 12. Februar 2015

Satellitenuhren - Rekordumsatz

Dank der neuen Satellitenuhren
war 2014 ein Rekordjahr

Die neuste GPS Satelliten Technologie
von Citizen überzeugte nicht nur Technikfreaks.


Die GPS Funkuhr sucht die nächstgelegenen der 24 Navigationssatelliten,
die die Erde umkreisen, empfängt deren von Atomuhren kontrollierten Zeitsignal und sendet es aus dem Weltraum, 20'000 Kilometer über der Erde zurück. 


Super genau und ohne Batterie.
Die Eco Drive Solartechnologie macht es möglich,
Die winzigen Solarzellen wandeln Sonnen- oder Kunstlicht in elektrische
Energie um. Der moderne Litihium-Ionen Akku speichert die
Energie bis zu 2 Jahren

Das Uhrengehäuse und das robuste Gliederarmband sind aus super leichtem, gehärtetem Titan. Super Titan ist 40% leichter als Stahl und dank der speziellen IP-Oberflächenbehandlung sind die Titan Uhren sind nicht kratzfest aber 5 Mal härter als Stahl. Seine Haltbarkeit und Stärte macht Titanium zum idealen Material für Raumfahrzeuge, Überfalljets, Autos, High-Tech Fahrrädern, Golfzubehör bis hin zu Zahnimplantaten.


Das coole, futuristische Design ist aber sicher auch
ein wichtiger Erfolgsfaktor der Uhr...



Dank der grossten Nachfrage nach Satellitenuhren
und der schnellen Reaktion von Citizen Schweiz auf den Euro Crash
glauben wir, dass auch 2015 ein erfolgreiches Jahr wird!

Satelliten Uhren sind in der Schweiz im ausgesuchten
Uhren Fachhandel 
ab 1045.- erhältlich.

In Basel bei Au Bijou Uhren & Schmuck
oder online bei UHREN-SHOP.ch

Weiter Infos unter Citizen Sattelite Wave Air