Basler Uhren Museum

Haus zum Kirschgarten

Elisabethenstrasse 27/29, 4051 Basel

 


Das Uhren Museum gehört um den Historischen Museen Basel und ist im Museum für Wohnkultur im Haus zum Kirschgarten in Basel.

Zu der kleinen, museumseigenen Uhrensammlung kamen 1982 drei private Uhrensammlungen von höchster Qualität hinzu: 200 Sonnenuhren und wissenschaftliche Instrumente der Sammlung Emanuel G. Sarasin-Grossmann (Dauerdepositum), 180 Räderuhren der Stiftung Dr. Eugen Gschwind mit einer grossen Anzahl Goldemailuhren der Genfer Emailleure Huaud und als dritte Sammlung die 242 Räderuhren von Carl und Lini Nathan-Rupp mit der einmaligen Sammlung von 22 Kutschenuhren. 

Damit erlangte die Uhrensammlung des Historischen Museums Basel auf einen Schlag europäische Bedeutung. Die Uhrensammlungen sind zusammen mit den wissenschaftlichen Instrumenten der Universität Basel ausgestellt. Der Basler Uhrmacherei – sie hatte um 1780 beachtliche Qualität erreicht – ist ein eigener Ausstellungsraum gewidmet.

Das heutige Museum wurde vom Kaufmann und Politiker Johann Rudolf Burckhart als Familiensitz gebaut. Berühmt wurde sein Sohn Johann Ludwig Burckhart, der unter dem Pseudonym "Scheich Ibrahim" der Arabische Länder bereist und erforscht hat. Unter Anderem hat Scheich Ibrahim die Felsenstadt Petra in Jordanien und Abu Simbel im Niltal wiederentdeckt.

Die Uhren Sammlung ist in 3 Räumen im Untergeschoss untergebracht und bieten auf kleinem Raum eine Vielzahl von interessanten Exponaten. Ein Besuch lohnt sich daher auf jeden Fall!



 



S‘ Zythuus am Spalenberg

Spalenberg 28, 4051 Basel


Die private Uhrensammlung der Herren Hans Spinnler und Roger Schweizer.

Eine Uhrensammlung der verschiedensten Stilrichtungen und Ausführungen.


Die Geschichte der Schweizer Uhrmacherei ist auch eine Geschichte von Familien, wie Breitling, Tissot, Heuer etc. die mit grosser Passion die Schweizer Uhren weltbekannt gemacht haben.

> Termine / Führungen